Kontakt

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Tel: +49 (0) 89 322 99 83 0

E-Mail: info@gp-markenberatung.de

CASE: Jenoptik

Angebotsstruktur

Ausgangssituation


Photonik ist eine der Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts. Daher kommt sie in zahlreichen hochtechnologischen Märkten mit unterschiedlichsten Anforderungen zum Einsatz. Dies führt für unseren Kunden nicht nur zu einer äußerst komplexen Abnehmer- und Wettbewerbsstruktur, sondern auch zu einem ebenso umfangreichen Sortiment.



Vorgehen


Zur Erhöhung der Transparenz im Angebotsportfolio und zur besseren Orientierung für die zahlreichen Kunden-Zielgruppen, haben wir gemeinsam mit unserem Kunden die Markenarchitektur und die Sortimentsstruktur neu gestaltet. So entstanden branchenspezifische, maßgeschneiderte Angebote unter dem Dach einer klar positionierten Monomarke.



Ergebnis


Durch die klare Fokussierung auf die Monomarke und die Neuausrichtung des Portfolios an den wichtigsten Fokusmärkten des Unternehmens ist es gelungen, die Komplexität zu reduzieren und das Markenprofil des global agierenden Konzerns zu schärfen. Langfristig wird damit nicht nur für externe Zielgruppen Orientierung geschaffen, sondern auch für die Mitarbeiter. Die Förderung des bereichsübergreifenden Austauschs sorgt für Synergien und unterstützt die Entwicklung weiterer Innovationen.


Interesse geweckt?


Sie interessieren sich für das Thema Angebotsstruktur? Oder Sie benötigen weitere Informationen zu einer unserer Leistungen? Nehmen Sie Kontakt auf – gerne helfen wir Ihnen weiter.

Mathias Weber

Tel: +49 (0) 89 322 99 83 13
E-Mail: m.weber@gp-markenberatung.de

Business Case Internationalisierung einer Marke Weidmüller
gp-markenberatung-case-marke-als-wachstumstreiber-bmwi
gp-markenberatung-referenz-ie-group

CASE: BMW i

Marke als Wachstumstreiber

Ausgangssituation


Als Automobilhersteller befindet sich unser Kunde in einem Markt im radikalen Umbruch. Elektromobilität ist nicht erst seit dem Dieselskandal in aller Munde. Auch die Kunden fordern ständige Innovationen, neue Mobilitätskonzepte und nachhaltige Antriebsformen. Während die Wettbewerber noch verunsichert wirken und verschiedene Ansätze ausprobieren, hat sich unser Kunde früh entschieden. Der Konzern vermarktet diese Angebote unter einer eigenständigen Submarke seiner größten und bekanntesten Premiummarke. Mit diesem Schritt zeigt das Unternehmen frühzeitig die Ernsthaftigkeit und das Commitment, die es dem neuen Mobilitätstrend entgegen bringt. Gleichzeitig schützt die Einführung einer Submarke den Kern der Muttermarke.



Vorgehen


Als strategischer Partner hat G&P die Markenentwicklung begleitet – von der Markenstrategie über die  Markenpositionierung bis hin zur Namensfindung. Die Entscheidung, die neuen Angebote als Submarke zu führen bringt einige Vorteile. Mit eigenen Fokusthemen innerhalb der Markenidentität der Muttermarke setzt die Submarke andere Schwerpunkte in Produktentwicklung, Kommunikation und Vertrieb. Um die Verbindung zwischen beiden Marken für den Kunden nachvollziehbar zu gestalten, bewegt sich die Submarke konsequent innerhalb des Gestaltungsrahmens der Muttermarke, hat dabei jedoch eine eigene Persönlichkeit, die in Produktdesign, Materialität, Tonalität und im räumlichen Erlebnis zum Ausdruck kommt.



Ergebnis


So ist es mit einer eigenen Submarke für Elektromobilität gelungen, einen neuen Markt und neue Zielgruppen zu erschließen und gleichzeitig die Muttermarke noch verantwortungsvoller und innovativer darzustellen. Das Unternehmen ist durch dieses konsequente und strategische Vorgehen heute mit Abstand Vorreiter in Sachen Elektromobilität. Das die Wettbewerber diese Strategie inzwischen kopieren, gibt uns Recht.

Für die erfolgreiche Arbeit wurden wir mehrfach mit dem “Automotive Brand Contest Award” des Rat für Formgebung Deutschland ausgezeichnet.


Interesse geweckt?


Sie interessieren sich für das Thema Marke als Wachstumstreiber? Oder Sie benötigen weitere Informationen zu einer unserer Leistungen? Nehmen Sie Kontakt auf – gerne helfen wir Ihnen weiter.

Christoph Gressbach

Tel: +49 (0) 89 322 99 83 16
E-Mail: c.gressbach@gp-markenberatung.de

gp-markenberatung-angebotsstruktur-jenoptik
gp-markenberatung-case-marke-als-wachstumstreiber-bmwi
gp-markenberatung-marke-als-zukunftskonstante-trumpf

CASE: Trumpf

Marke als Zukunftskonstante

Ausgangssituation


Unser Kunde ist der Begründer des globalen Mythos “Deutscher Maschinenbau”. Das Familienunternehmen mit Sitz in Baden-Württemberg ist weltweit führend bei Werkzeugmaschinen, Laser und Elektronik. Wie kaum ein anderes steht das mittelständische Unternehmen für Innovation und Qualität im industriellen Umfeld. Doch dieses ist im Umbruch, getrieben durch starkes Wachstum, zunehmende Diversifizierung und Internationalisierung, sowie einem hochdynamischen Wettbewerbsumfeld mit neuen Herausforderern aus Fernost. Für unseren Kunden stellte sich immer häufiger die Frage nach Konstanten, die einerseits Halt und Orientierung bieten, andererseits die Wettbewerbsfähigkeit und Flexibilität im Markt aber nicht einschränken.



Vorgehen


In engem Dialog mit den Inhabern und der Geschäftsführung wurden die markenstrategischen Ziele überprüft und neu justiert. Die Erkenntnis: Je dynamischer der Wandel, umso wichtiger ist die Haltung eines Unternehmens. Gemeinsame Werte verbinden und lassen dennoch Raum für Neues. Bei der Positionsbestimmung sorgte die fokussierende Funktion der Marke gleichzeitig für eine Präzisierung der Unternehmensstrategie. In intensiven Workshops klärte sich einerseits das Selbstverständnis, andererseits wurden Zukunftsthemen identifiziert, die neue Entwicklungsimpulse setzen – und so dazu beitragen, dass das Unternehmen auch in Zukunft seiner Rolle als Innovationsgarant gerecht wird.



Ergebnis


Mit geschärftem Profil, starken Überzeugungen und einer klaren Vision sieht das Familienunternehmen den Herausforderungen im Markt heute motiviert und selbstbewusst entgegen. Die Marke setzt erkennbar und ambitioniert Orientierungspunkte für Mitarbeiter und Kunden – und bleibt sich damit auf ihre typische Art selbst treu.


Interesse geweckt?


Sie interessieren sich für das Thema Marke als Zukunftskonstante? Oder Sie benötigen weitere Informationen zu einer unserer Leistungen? Nehmen Sie Kontakt auf – gerne helfen wir Ihnen weiter.

Ingo Gebhardt

Tel +49 (0) 89 322 99 83 11
Fax +49 (0) 89 322 99 83 20

i.gebhardt@gp-markenberatung.de

Business Case Internationalisierung einer Marke Weidmüller
gp-markenberatung-case-marke-als-wachstumstreiber-bmwi
gp-markenberatung-referenz-ie-group