Kontakt

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Tel: +49 (0) 89 322 99 83 0

E-Mail: info@gp-markenberatung.de

CASE: BSH Hausgeräte

Markenportfolio

Ausgangssituation


Europas führender Hausgerätehersteller, mit einem Portfolio von über 13 Marken, startete in das Geschäftsjahr 2015 mit einer neuen Gesellschafterstruktur. Mittelfristig sind damit neue Anforderungen an die strategische Ausrichtung des Markenportfolios als Ganzes sowie an die Rolle unserer Auftraggeberin, eine der Produktmarken des Unternehmens, verbunden: Wie lassen sich die einzelnen Produktmarken des Unternehmens nachhaltig differenzieren? Welche Rolle nimmt unsere Marke im Portfolio neben nahezu baugleichen Hausgeräten ein, jetzt und in Zukunft?



Vorgehen


Die konsequente Bearbeitung solcher markenstrategischer Fragestellungen erfordert nicht selten ein inhaltliches Umdenken in der Konzernkultur sowie eine stark markenorientierte Ausrichtung von Strukturen und Prozessen. Mit seiner Neu-Organisation hat das Unternehmen einen radikalen und notwendigen Prozess in Richtung Kundenorientierung vollzogen: Die strategische und operative Führung der Produktmarken liegt zukünftig in der Verantwortung von zentralen Brand Units. Statt sich nach Produktcluster wie “Kälte” oder “Herde” auszurichten, steht nun die Zielgruppe im Fokus.

In einem intensiven, mehrmonatigen Prozess gelang es uns mit dem verantwortlichen Brand Manager, alle Personen in markenprägenden Schlüsselfunktionen einzubinden. Gemeinsam wurde die Grundlage für eine markentypische Erlebniskette gelegt. Dies beinhaltete die Positionierung der Produktmarke im Markenportfolio und die Schärfung der Markenidentität. Darüber hinaus entstanden und entstehen Ableitungen konkreter Implikationen der Marke für das Angebot, das Erscheinungsbild, die Kommunikation und das Produktdesign der Marke.



Ergebnis


Damit geht unsere Arbeit als Markenberater weit über die Beantwortung strategischer Fragestellungen hinaus: In engen Abstimmungen und zahlreichen Workshops begleiten wir den internen Kultur- und Strukturwandel und binden so alle markenprägenden Schlüsselfunktionen und -personen nachhaltig ein. Außerdem befähigen wir sie, die Produktmarke konsistent an allen Kontaktpunkten erlebbar zu machen.


Interesse geweckt?


Sie interessieren sich für das Thema Markenportfolio? Oder Sie benötigen weitere Informationen zu einer unserer Leistungen? Nehmen Sie Kontakt auf – gerne helfen wir Ihnen weiter.

Ingo Gebhardt

Tel: +49 (0) 89 322 99 83 11
E-Mail: i.gebhardt@gp-markenberatung.de

Business Case Internationalisierung einer Marke Weidmüller
gp-markenberatung-case-marke-als-wachstumstreiber-bmwi
gp-markenberatung-referenz-ie-group

CASE: Weidmüller

Marke messen

Ausgangssituation


Unseren Kunden, das auf Industrial Connectivity, Automatisierungs- und Digitalisierungslösungen spezialisierte Unternehmen, begleiten wir bereits seit 2011. Daher steht für das Elektrotechnikunternehmen der gezielte Aufbau sowie eine konsequente Führung der Marke seit vielen Jahren auf der Tagesordnung. So konnte das Unternehmen in den letzten Jahren stark wachsen und seine weltweite Marktposition ausbauen. Auf dem Weg dahin und auch heute noch dient das mit G&P gemeinsam entwickelte Markencontrolling als direkter Draht zum Kunden und zum Markt.



Vorgehen


Das auf der Markenpositionierung basierende Tool misst die Markenwahrnehmung konsequent aus Kundensicht:

  • Wie werden wir wahrgenommen? Kommen unsere Themen an?
  • Welche Kontaktpunkte haben den größten Einfluss?
  • Wie stehen wir im Vergleich zum Wettbewerb? Wo gibt es Aufholbedarfe?
  • Entwickeln wir uns in die richtige Richtung?

G&P Brand Controlling macht so die Markenperformance messbar und eröffnet ungenutzte Potenziale für Relevanz und Effizienz.



Ergebnis


Quantifizierte Zielgrößen sind die Grundlage für die Ableitung konkreter Handlungsbedarfe innerhalb des Unternehmens – über alle Funktionsbereiche hinweg. Der Steuerungsprozess deckt damit nicht nur kurzfristig erforderliche Kurskorrekturen auf, sondern sorgt für die notwenige Akzeptanz und Veränderungsbereitschaft bei Management und Mitarbeitern. Marke wird zum Bindeglied zwischen der internen und externen Perspektive und sorgt für ein langfristiges Umdenken und Weiterentwickeln im Sinne des Kunden.


Interesse geweckt?


Sie interessieren sich für das Thema Marke messen? Oder Sie benötigen weitere Informationen zu einer unserer Leistungen? Nehmen Sie Kontakt auf – gerne helfen wir Ihnen weiter.

Mathias Weber

Tel: +49 (0) 89 322 99 83 13
E-Mail: m.weber@gp-markenberatung.de

gp-markenberatung-angebotsstruktur-jenoptik
gp-markenberatung-case-marke-als-wachstumstreiber-bmwi
gp-markenberatung-marke-als-zukunftskonstante-trumpf